Eine Spiegelreflexkamera für Einsteiger

Spiegelreflexkamera für Einsteiger. Kamera und Zubehoer

Ich hätte gerne eine Spiegelreflexkamera für Einsteiger! Gerade bei dem Kauf seiner ersten Spiegelreflexkamera ist man ein gefundenes Fressen für jeden Verkäufer. Mit dem richtigen Hintergrundwissen, ist es Ihnen möglich eine Menge Geld zu sparen.

 

Spiegelreflexkamera für Einsteiger - 7 Punkte um Geld zu sparen

 

Punkt 1: Was möchten Sie fotografieren?

Landschaften, Tiere, Streetfotografie oder doch lieber Produktfotografie usw.
Gerade als Fotografie Einsteiger können Sie diese Frage vielleicht noch nicht einmal beantworten, da Sie eventuell noch gar keine digitale Spiegelreflexkamera in der Hand gehalten haben. Diese Frage ist entscheidend für die richtige Objektiv- und Kameraauswahl.

 

Warum spielt das dann überhaupt eine Rolle, was Sie fotografieren möchten?
Bei dem Fotografieren von Tieren oder in der Sportfotografie ist es zum Beispiel gut, wenn Sie schnelle Serienbildaufnahmen machen können. Bei der Streetfotografie sollte die Möglichkeit bestehen, das die Kamera leise auslöst. Das sind nur zwei von vielen weiteren Punkten. Solange Sie also nicht wissen ob die Fotografie überhaupt etwas für Sie ist und welche Richtung Sie einschlagen möchten (Landschaftsfotograf, Streetfotografie usw.), stellt sich die nächste Frage.

 

Punkt 2: Wie viel Geld möchten (können) Sie ausgeben?

 

Verschulden Sie sich nicht wegen einer teuren Kamera die Sie für Ihre Zwecke vielleicht gar nicht brauchen. Gerade am Anfang nicht! Die Anschaffung einer Kamera mit Objektiv, Stativ und Blitz kosten schon ein paar Euro. Wichtiger bei dem Kauf einer Kamera sind die Objektive. Hierbei gilt es auch, vorausschauend und nicht übereilt Entschlüsse für einen Kauf zu treffen.

 

Punkt 3: Wie gut soll Ihre Kamera bei der Videoaufnahme sein?

 

Diese Frage, genauso wie die Frage, ob man eine WLAN Übertragung von Bildern braucht, lassen meist den Preis einer Kamera in die Höhe schießen. Hier lässt sich viel Geld sparen.

 

Punkt 4: Wie viele Megapixel soll Ihre Kamera haben?

 

Einsteiger-Kameras besitzen mittlerweile oft mals schon um die 20 Megapixel und reichen alle mal aus. Sie sollten sich immer vor Augen halten, das die Megapixel-Anzahl ein funktionierendes Werbemittel für Unternehmen ist. Megapixel heißen nicht gleich bessere Bilder und für das Hochladen Ihrer Fotos auf Facebook und Co. würde sogar eine 18 Megapixel-Kamera locker ausreichen!

 

Punkt 5: Vollformat, APS-C (Crop-Format) oder Micro Four Thirds?

 

Dies ist eine Frage, über die Sie sich genau informieren sollten. Alle Kamera-Formate haben ihre Vor-/ und Nachteile.

 

Punkt 6: Wo gehen Sie fotografieren?

 

Wenn Sie Naturverbunden und viel unterwegs sind, vielleicht vom Regen auch mal überrascht werden könnten oder sich sogar gezielt in den Regen begeben, dann sollte Ihre Kamera unbedingt Wasserfest sein.

 

Punkt 7: Wann gehen Sie fotografieren?

 

Die Zeit ist in soweit wichtig, das wenn Sie bei schlechteren Lichtverhältnissen fotografieren sollten, wie zum Beispiel : In der "Goldenen Stunde" oder einfach bei einem Konzert (in einer Disco), es Ihnen einfach mehr Möglichkeiten bietet und Sie flexibler sind, wenn Ihre Kamera eine hohe Lichtempfindlichkeit (ISO Wert - Sensor) und ein gutes Rauschverhalten besitzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.