Fotografieren mit dem richtigen Blendenwert

Blende und Verschlusszeit. Wolken Spiegeln sich im See. Eine Landschaftsaufnahme von einem See

Jeder für sich, aber auch zusammen sind die Blende und die Verschlusszeit zwei Gestaltungselemente der kreativen Fotografie.

Blende und Verschlusszeit

 

Die Blende sitzt nicht wie vielleicht vermutet in der Kamera, sonder in einem Objektiv. Die Blende ist der Bestandteil einer Kamera, der entscheidet wieviel Licht in die Kamera einfallen darf. Anhand der Blende können Sie folgende Punkte beinflussen.

  1. die Menge des einfallenden Lichtes
  2. Schärfentiefe
  3. die Verschluss-/ Belichtungszeit

Die Blende (der Blendenwert) wird dir über die Kamera mit einem f vor dem Wert angezeigt. Beispiel: f5,6 beudetet nichts anderes als (f = Blende) Blende 5,6. Anhand diesen Wertes können Sie jetzt bestimmen, ob Sie die Blende öffnen oder schließen möchten.

 

Der Blendenwert (die Menge des einfallenden Lichtes)

 

Je höher der Blendenwert umso geschlossener ist die Blende (hier spricht man auch von einer kleinen Blende). Zum Beispiel: f13 (Blende 13)

  • - je weiter die Blende geschlossen ist, umso weniger Licht fällt durch das auf den Sensor.
  • - umso offener eine Blende ist, umso mehr Licht fällt durch das Objektiv auf den Sensor.

Je kleiner der Blendenwert um so offener ist eine Blende (hier spricht man auch von einer großen Blende ("offene Blende"). Zum Beispeil: f1.8 (Blende 1.8)

 

Der Blendenwert (die Schärfentiefe)

 

Kommen wir jetzt zum nächsten Punkt und zwar der Schärfentiefe. Anhand des eingestellten Blendenwertes kann auch die Schrfentiefe beeinflusst (eingestellt werden). Was ist die Schärfentiefe? Und woran erkennt man sie?

Hierzu ein Beispiel:
Nehmen wir mal an Sie fotografieren ein Feld auf dem ein Baum im Vordergrund und mehrere Häuser im Hintergrund am Horizont stehen. Sie fikussieren den Baum an und betätigen den Auslöser ihrer Kamera. Nun schauen Sie auf das gemachte Bild und ihnen fällt auf, das die Häuser im Hintergrund unscharf sind. Wenn Sie nun allerdings die Häuser im Hintergrund scharf bekommen möchten (obwohl ihr Fokus noch unverändert auf dem Baum liegt), müssen Sie die Blende (den Blendenwert) verändern (eine geschlossenere Blende z.B.: f8). Je weiter Sie die Blende schießen umso mehr Schärfe bekommen Sie ins Bild.

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.